open search
close
Über uns

5. Berliner Praxisabend Arbeitsrecht am 29. Mai 2018

Print Friendly, PDF & Email

Schon zum fünften Mal findet unser jährlicher Berliner Praxisabend Arbeitsrecht statt, an dem zu drei aktuellen Fragestellungen aus der arbeitsrechtlichen Praxis referiert und diskutiert wird. Am 29. Mai 2018 werden Doris Kilg, Gerald Wiedebusch und Stefan Fischer unter der Moderation von Dr. Jessica Jacobi im Radisson Blu Hotel Berlin-Mitte zu folgenden Themen vortragen:

  • Keine Angst vor der Einigungsstelle
  • Wie man es macht, ist es verkehrt – Begünstigung und Benachteiligung von Betriebsratsmitgliedern
  • Vertragspflichtverletzungen: Datenschutzfragen bei internen Aufklärungsmaßnahmen

Bei einem anschließenden Umtrunk – bei dem zu erwartenden hochsommerlichen Wetter auf der Terrasse an der Spree – besteht wie jedes Jahr ausgiebig Gelegenheit, die Themen mit den Referenten und den weiteren Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten von KLIEMT.Arbeitsrecht in Berlin zu diskutieren.

Interessierte sind noch herzlich eingeladen, sich unter praxisabend@kliemt.de anzumelden, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl kann es sein, dass wir nicht alle Anmeldungen bestätigen können.

Der Termin:

29. Mai 2018, 17:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr mit anschließendem Imbiss und Umtrunk

Der Ort:

Radisson Blu Hotel Berlin
Karl-Liebknecht-Straße 3
10178 Berlin

Raum Aquamarin (Erdgeschoss)

Parkmöglichkeiten bestehen in der Tiefgarage, Zufahrt über Karl-Liebknecht-Straße und Spandauer Straße

 

Verwandte Beiträge
Kollektivarbeitsrecht Neueste Beiträge

Fallstricke bei der Festlegung des Regelungsgegenstandes einer Einigungsstelle

Der Beschluss des BAG vom 19. November 2019  (1 ABR 22/18), in dem sich das BAG (endlich) zu der Frage des Bestehens eines Mitbestimmungsrechts des Betriebsrats hinsichtlich einer Mindestbesetzungsstärke für das Pflegepersonal in Krankenhäusern (mit potenziellen Auswirkungen auf diverse andere Branchen) äußern sollte, wurde mit Spannung erwartet. Doch so weit kam es nicht. Denn das BAG erachtete den entsprechenden Spruch der Einigungsstelle (einmal wieder) bereits…
Datenschutz Neueste Beiträge

Kopie personenbezogener Mitarbeiterdaten – Keine Pflicht zur Herausgabe umfassender Unterlagen

Nach der DSGVO kann der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber eine Kopie der personenbezogenen Daten verlangen, die Gegenstand der Verarbeitung durch den Arbeitgeber sind. Die Reichweite dieses Anspruchs ist nach wie vor umstritten. Eine Klärung durch das BAG ist bislang nicht erfolgt. Nun hat sich das ArbG Bonn (Urteil vom 16.07.2020 – 3 Ca 2026/19) gegen ein weites Verständnis des Anspruchs ausgesprochen und klargestellt, dass nur die…
Betriebsrat Datenschutz Kollektivarbeitsrecht Mitbestimmung Neueste Beiträge

Datenschutz-Folgenabschätzung – zwingender Bestandteil einer „IT-Betriebsvereinbarung“?

Mit der rasant fortschreitenden Digitalisierung sind zwei Themen aus arbeitsrechtlicher Sicht von dauerhafter und erheblicher Bedeutung: Das Recht des Mitarbeiterdatenschutzes und die Mitbestimmung des Betriebsrats bei der Einführung und Anwendung von „technischen Einrichtungen“ im Sinne des § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG. Einigkeit besteht dahingehend, dass die Betriebsparteien bei der Wahrnehmung des Mitbestimmungsrechts nach § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG die Vorgaben der…
Abonnieren Sie den KLIEMT-Newsletter.
Jetzt anmelden und informiert bleiben.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.