open search
close
Über uns

Kliemt.Arbeitsrecht bei der Ius Laboris University in Madrid

Print Friendly, PDF & Email

(please see below for English language version)

Vom 13. bis 16. Juni 2018 fand eine Veranstaltung der Ius Laboris University statt, dem Fortbildungsprogramm für Anwälte unserer weltweiten Ius Laboris Allianz. Dieses Jahr war die University zu Gast in der spanischen Hauptstadt Madrid. Neben Anwälten aus europäischen Mitgliedskanzleien – und sogar aus Südamerika – nahmen für Kliemt.Arbeitsrecht fünf Anwälte von verschiedenen Standorten an der University teil.

Die diesjährigen Themen des Fortbildungsprogramms reichten von der „Uberisation“ der Arbeitswelt und den entsprechenden Auswirkungen auf den Arbeitnehmerbegriff bis zu hin zur Frage „Ready 4 Business?“.

Der Kurs „Ready 4 Business“ von Simon Dawkins (Red Kite Training) war eine dynamische, interaktive Wirtschaftssimulation, in der die Teilnehmer eine Anwaltskanzlei leiten und hierbei wesentliche finanzielle und personelle Entscheidungen treffen mussten, um die wichtigsten wirtschaftlichen und finanziellen Fragen und Herausforderungen bei der Leitung einer Anwaltskanzlei kennenzulernen.

Román Gil, Partner bei Sagardoy Abogados, und Sophie Maes, Partnerin bei Claeys & Engels, leiteten den Kurs „International Project Management“, der das Handwerkszeug und Techniken für eine effizientere und effektivere grenzüberschreitende Projektarbeit bot.

Der Kurs „Business Skills – Maximizing your business effectiveness through MBTI“ konzentrierte sich auf die positiven Unterschiede zwischen den Menschen und wie wir unser Verhalten in unterschiedlichen Situationen optimieren können, um den größtmöglichen Geschäftserfolg zu erzielen und das Beste aus anderen herauszuholen. Der Kurs wurde von Judith Raphaely von Bright Exchanges geleitet.

Weiteres Thema war die von Hylda Wiarda (Bronsgeest Deur) und Colin Leckey (Lewis Silkin) vorgestellte „Uberisation of the workfoce“, in der der Einfluss der Gig Economy auf die Arbeitswelt und den Arbeitnehmerbegriff diskutiert wurden. Die Ius Laboris Allianz selbst stand im Mittelpunkt von „Marketing the Alliance“, in welchem die Ius Laboris Allianz durch Sam Everatt, Arnd de Wit & Deborah Ishihara (alle von Ius Laboris) auf interaktive Weise vorgestellt wurde.

Damit neben der Vermittlung von Fachwissen und Softskills auch der persönliche Austausch mit den Kollegen aus den Mitgliedsländern der Ius Laboris Allianz nicht zu kurz kommt, wurden die Kurse durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm begleitet. Dieses beinhaltete etwa das gemeinsame Kochen spanischer Gerichte im „Kitchen Club“ und eine Stadtrundfahrt durch das abendliche Madrid.

 

Lawyers from Kliemt.HR Lawyers at the Ius Laboris University in Madrid

From 13th until 16th June 2018, the Ius Laboris University, a training programme for lawyers of our worldwide Ius Laboris Alliance took place. This year the university was hosted in the Spanish capital Madrid. In addition to lawyers from European member law firms – and even from South America – on behalf of Kliemt.HR Lawyers five attorneys from different locations participated in the programme.

This year’s topics of the training programme ranged from the „uberisation” of the workforce and the corresponding impact on the concept of the term “employee” to the question „Ready 4 Business?”.

The course “Ready 4 Business?” held by Simon Dawkins from Red Kite Training was a dynamic, interactive business simulation in which the delegates had to manage a law firm to understand the key commercial and financial issues a law firm is facing with.

Román Gil, partner at Sagardoy Abogados, and Sophie Maes, partner at Claeys & Engels, taught the course „International Project Management“, which offered tools and techniques to do cross-border work more efficiently and effectively.

The course “Business Skills – Maximising your business effectiveness through MBTI” focused on the positive differences between people, and how we can optimise our behaviour in different situations to make the most business impact and get the most out of others. The course was taught by Judith Raphaely from Bright Exchanges.

Further topic was the “Uberisation of the workforce” presented by Hylda Wiarda from Bronsgeest Deur and Colin Leckey from Lewis Silkin, in which the impact of the gig economy on the concept of the term “employee” was discussed. The Ius Laboris Alliance itself was presented interactively in “Marketing the Alliance“ which was held by Sam Everatt, Arnd de Wit & Deborah Ishihara, all from Ius Laboris.

Also to ensure a personal exchange between the colleagues from the member countries of the Ius Laboris Alliance, the courses were accompanied by a varied evening programme. This included cooking Spanish dishes together in the „Kitchen Club“ as well as a guided tour through Madrid by bus.

KLIEMT.Arbeitsrecht




Wir sind Deutsch­lands führende Spe­zi­al­kanz­lei für Arbeits­recht (bereits vier Mal vom JUVE-Handbuch als „Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht“ ausgezeichnet). Rund 70 erst­klas­sige Arbeits­rechts­exper­ten beraten Sie bundesweit von unseren Büros in Düs­sel­dorf, Berlin, Frankfurt, München und Hamburg aus. Kompetent, persönlich und mit Blick für das Wesent­li­che. Schnell und effektiv sind wir auch bei komplexen und grenz­über­schrei­ten­den Projekten: Als einziges deutsches Mitglied von Ius Laboris, der weltweiten Allianz der führenden Arbeitsrechtskanzleien bieten wir eine erstklassige globale Rechtsberatung in allen HR-relevanten Bereichen.
Verwandte Beiträge
Internationales Arbeitsrecht Neueste Beiträge

The new gender pay gap proposals in Brazil: what they may mean for employers

Under new gender pay gap proposals in Brazil, employers would face heavier penalties for failing to pay men and women equally. This article explains. On 30 March, the Brazilian Senate approved a legislative bill applying a new sanction to cases where organisations have a gender pay gap without a non-discriminatory reason. If approved by the President, the bill would increase the penalties but will not…
Internationales Arbeitsrecht Legal Tech

Ius Laboris University in Kiew: Internationales Treffen mit Blick über den juristischen Tellerrand und Hackathon

In diesem Jahr fand die Ius Laboris University vom 12. bis 15. Juni in Kiew in der Ukraine statt. Die Ius Laboris University ist eine Fortbildungsveranstaltung für die Anwälte unserer internationalen Ius Laboris Allianz. Sie erhalten einerseits die Möglichkeit in verschiedenen Workshops über den „juristischen Tellerrand“ hinauszuschauen und andererseits Kollegen aus verschiedenen Ländern des Ius Laboris Netzwerkes kennenzulernen. Aus Deutschland haben fünf Anwälte und Anwältinnen…
Czech Republic Internationales Arbeitsrecht

Czech Republic: Audio recordings and threatening the employer

The Czech Supreme Court has held that an employer‘s covert recordings of a conversation with an employee could be used in civil court proceedings in limited circumstances. This article sets out the details of the decision, which also covers whether a threat to take an employer to court over termination can justify immediate dismissal. In a recent ruling (File No. 21 Cdo 1267/2018), the Czech…
Abonnieren Sie den KLIEMT-Newsletter.
Jetzt anmelden und informiert bleiben.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert